Berichte aus den Maxiprojekten

Besuch im Hospital zum Heiligen Geist

In der Woche vom 2.11. - 4.11.2010 waren wir Maxikinder im Krankenhaus. Das Krankenhaus in Kempen heißt “Hospital zum Heiligen Geist” und liegt direkt neben unserer Kita.

In der Eingangshalle haben uns Schwester Alice und “Schlafmütze, der kleine Kuschelbär” begrüßt. Nachdem wir unsere Jacken ausgezogen hatten, haben alle Kinder ein Namensschild bekommen.

Dann führte uns Schwester Alice in die Ambulanz. Dort bekamen einige mutige Kinder einen echten Gips angelegt. In der Röntgenabteilung gleich nebenan durften wir Aufnahmen von verschiedenen Körperteilen angucken und raten, was auf dem Bild zu sehen ist. Auch die Krankenwagenauffahrt, dort wo die verletzten Patienten ankommen, haben wir genau angeschaut. Es sieht dort aus, wie in einer riesengroßen Garage mit besonders breiten Türen.

Gips anlegen kl.Gips kl.Röntgen kl.

In der Krankenhausküche hat uns Herr Mölders den großen Kühlschrank gezeigt, der eigentlich Kühlraum heißt. Da passten alle Kinder rein. Normalerweise werden dort die vielen Vorräte gekühlt.

Küche kl.

Zufällig konnten wir auch in den Vorflur des OP-Bereiches schauen. Dort zeigte Schwester Alice uns ein Babybett, das nach Kaiserschnitten benötigt wird.

Danach ging es auf zur Säuglingsstation. Hier machten wir erst einmal eine kleine Pause mit Keksen, Getränken, Äpfeln und Trauben. Jeder bekam hier auch noch ein Geschenk - eine kleine Tasche mit Creme, Badeöl und Bodylotion.

Kleine Pause kl.Ein schönes Geschenk kl.

Nun durften wir ein echtes neu geborenes Baby sehen und in den Kreissaal gehen, wo die Babys geboren werden.

Mit dem Aufzug sind wir dann in den Keller gefahren. Dort gibt es ein Büro, in dem mindestens 1000 Schlüssel in einem Schrank verwahrt werden. Im Heizungskeller war es warm. laut und ein bisschen gestunken hat es auch.

1000 Schlüssel

Im Labor hat Schwester Alice uns gezeigt, wie Blutzucker gemessen wir. Dafür musste sie sich in den Finger pieksen, damit Blut herauskam.

Zum Schluss sind wir noch in die Therapieabteilung gelaufen. Im Gymnastikraum haben Patienten geturnt und geübt, damit sie bald wieder besser laufen können und keine Schmerzen mehr haben. Im Schwimmbad waren auch Patienten und haben Übungen gemacht, die ihnen der Krankengymnast gesagt hat.Im Schwimmbad kl.Schwester Alice und Schlafmütze kl.

 

Danach sind wir zum Kindergarten zurück gelaufen und haben den anderen Kindern viel vom Krankenhaus erzählt. Im Krankenhaus war es sehr schön und wir haben viel gesehen.

Diesen Bericht haben Lea, Luna, Ilyas und Gina diktiert und Julia Nytus hat ihn aufgeschrieben.